Forschung zur Alphabetisierung & Grundbildunggefördert vom Bundesministerium für Bildung und Fochung Impressum

Für die systematische Entwicklung eines Lernspiels sind Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen erforderlich, z. B. Pädagogik, Design und Informatik. Sinnvoll sind auch Erfahrungen mit Computerspielen, sowohl durch das eigene Spielen als auch mit der Entwicklung von Computerspielen oder Lernspielen. Da es sich bei der Zielgruppe um erwachsene Lernende mit Schwierigkeiten im Bereich der Schriftsprache handelt, sind auch Experten aus dem Bereich der Alphabetisierung und Grundbildung erforderlich. Aus diesem Grund arbeiten im Verbundprojekt Alphabit Mitarbeiter aus dem Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung, vom Deutschen Volkshochschul-Verband, vom Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern und vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung gemeinsam an der Erreichung der Projektziele.

Dabei sind eine Vielzahl von Aspekten zu beachten:

  • die Zielgruppe mit ihren Computererfahrungen, Lernpotenzialen und den avisierten Lernzielen
  • die didaktischen und methodischen Chancen und Grenzen des Mediums
  • die Herausforderungen bei der Gestaltung der Rahmenhandlung, der Settings und Charaktere
  • die programmiertechnischen Möglichkeiten, Anforderungen der Spielstrukturen und der Usability
  • die Wirkungen des Lernspiels und Kritikpunkte an Details des Spiels in Erprobung und Evaluation

Primäre Aufgaben der einzelnen Partner des Verbundprojektes sind:

  • Projektkoordination, Gestalterische und Technische Konzeption und Umsetzung (Fraunhofer IGD Rostock)
  • Inhaltliche und Didaktische Konzeption und Umsetzung, bundesweite Verbreitung des Lernspiels mit entsprechenden Unterstützungsmaßnahmen (Deutscher Volkshochschul-Verband)
  • Erprobung des Lernspiels und Qualifizierung von Kursleitenden (Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern)
  • Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung)